Logo
Basisklasse Generator Spezifikation Trace_Monitor Flex_Grid
Einfuehrung Komponenten Basis Generator Spezifikation Trace_Monitor Flex_Grid Architektur Geschichte Download Kontakt
Die Werkzeuge von TypeLift

Über die TypeLift-Basisklasse wird die ständige Verbindung zur Datenbank gehalten. Sie befindet sich automatisch in jeder von TypeLift erstellten Instanz. TypeLift baut für jedes Ihrer (Geschäfts-) Objekte eine Instanz im Hauptspeicher auf, sobald ein Zugriff darauf erfolgt. Damit sind alle vordefinierten Eigenschaften und Methoden immer an Bord ihrer Objekte. Diese können im Source-Code bearbeitet werden. Die vordefinierten Methoden brauchen nicht mehr codiert zu werden.

Dies geschieht über die jeder SQL-Tabelle zugeordneten Verwaltungsklasse, die via System-Objekt mit einem integrierten ODBC-(Open Database Connectivity) Arbeitsbereich ausgestattet ist.

Die Hierarchie des Datenzugriffs zeigt das Mapping einer DB-Tabelle in eine Geschäftsinstanz (hier Kunde.cls) :
Kunde.cls (inkl. Basisklasse) verwaltet einen Kunden
  Kunden.cls (inkl. Basisklasse) verwaltet
         alle Kunden
          System.cls (inkl. ODBC-                    Arbeitsbereich verwaltet die DB)
                    Database
                            DB-Tabelle "Kunden"

Es können auch mehrere System-Objekte und damit mehrere Datenbanken gleichzeitig geöffnet werden (siehe Architektur)

Für dezentrale Lösungen stehen systemübergreifende Clone- Funktionen bereit, die z. B. ein Kundenobjekt aus einer zentralen SQL-Server-DB in eine lokale Access-DB in einem Notebook übernehmen oder dieses Objekt dort aktualisieren und umgekehrt. Beide Kundenobjekte (zentrales und lokales) können gleichzeitig geöffnet werden.